Schottischer Empfang

War die erste Etappe noch eine recht Ebene und von der Landwirtschaft Süd Schottlands geprägt, so ist der heutige Weg schon viel mehr dementsprechend was uns gefällt. Wälder, weite Moorflächen, Anstiege und Ausblicke, soweit das Auge reicht. Heute rückt auch der Loch Lomond ins Blickfeld und begleitet uns danach bis zum Etappenziel.

Der Conic Hill bildet mit 321 Meter den ersten Gipfel, den wir auf dem Weg nach Balmaha besteigen. Unglaublich windig ist es hier oben. Danach steigen wir wieder ab, bis wir auf Meereshöhe ein Gasthaus, sorry, Inn, erreichen.

Gestärkt machen wir uns anschliessend auf den Weg in Richtung Rowardennan. Lediglich 12 Kilometer sind es noch bis ins Ziel… Doch diese haben es in sich, denn das Wetter zeigt sich jetzt von seiner richtig schottischen Seite: Wind, Regen, Sonne wechseln sich ab, wobei Regen gewinnt. Zum Glück sind wir gut ausgerüstet und weiterhin derart verliebt, dass es uns leicht fällt, das doch recht bescheidene Equipment zu teilen. Klammerbemerkung: Anita‘s Rucksack sei zwischenzeitlich in Grossbritannien eingetroffen und warte in London auf den weiteren Transport…

Der Kuckuck lässt sich vom Regen nicht abbringen. Er begleitet uns auch heute treu bis ins Ziel.

Wieder trocken und sauber geniessen wir nun den Ausblick aus der Lodge auf den See und freuen uns auf das Frühstück. Dieses wird uns bestimmt gut munden, haben wir doch die Reservation des Dinners vergessen…

Michael Meier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s