YES! – Ziel erreicht

„Wo ein Wille, da ein Weg,“ sagt der Volksmund. Anita und ich haben einmal mehr bewiesen, dass dieses Sprichwort mehr als zutreffend ist. Seit acht Tagen sind wir nun auf historischen Pfaden unterwegs durch die schottischen Highlands. Heute haben wir unser Ziel Fort William müde und zufrieden erreicht. Es ist schon ein tolles Gefühl, Wind (!) und Regen (!) getrotzt zu haben und die rund 155 Kilometer gemeinsam über Stock (!) und Stein (!!!) gegangen zu sein. Und wenn wir mal ausnahmsweise (;-)) nicht einer Meinung waren, vergrösserten wir einfach den Abstand zueinander 🙈. Kam natürlich kaum vor…

Die heutige Etappe hatte es mit schlussendlich rund 26 km Distanz und etwa 800 m im Aufstieg und 900 im Abstieg wieder ziemlich in sich. Wir meinen, das Bier nach über sieben Stunden wandern redlich verdient zu haben!

Für Morgen ist ein Ruhetag auf hoher See angesagt. Was danach kommt, ist noch etwas abhängig vom Wetter. Update folgt.

PS:

1. Sorry für die verzögerte Berichterstattung. Das Netz wollte nicht wie ich.

2. Anita ist begeistert von der schottischen Küche in den Inn’s. Schon lange nicht mehr so vielseitig verpflegt. Gilt NICHT für Take away Frühstück (s. Bild)

Michael Meier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s